Onlineshop Relaunch

Als erfahrene E-Commerce-Agentur aus Stuttgart führen wir einen erfolgreichen Onlineshop Relaunch durch und machen Ihr Unternehmen zukunftsfähig – von der Planung bis zum Livegang. Profitieren Sie von einem interdisziplinären Team, das Sie auch über den Relaunch hinaus kompetent unterstützen kann.

Analyse
Ist-Stand

Wir analysieren den Ist-Stand Ihres Online-Projektes und führen Zielgruppen-, Wettbewerbs- sowie Marktanalysen für Sie durch.

Onlineshop
Beratung

Wir beraten Sie individuell zu Ihrem Projekt und stehen auch über die Umsetzung hinaus als kompetenter Berater an Ihrer Seite.

Onlineshop
Design

Ein Onlineshop Design muss gut geplant sein und die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe adressieren. Wir kennen alle Klassiker und Trends!

Onlineshop
Hosting

Mit unseren zuverlässigen Partnern stellen wir jederzeit eine sichere und dauerhafte Erreichbarkeit Ihres Onlineshops sicher.

UNSERE ReferenZen
Messe Stuttgart
zinzin Edelsteine
Rolf Dammers oHG
BIBKO
Projekt Planen
IHR E-commerce Projekt In Wenigen Schritten

Um mit der schnelllebigen und dynamischen digitalen Welt mithalten zu können und auf die Trends der Zeit reagieren zu können, ist es unabdingbar einen veralteten Onlineshop einem Relaunch zu unterziehen. Nur so können Sie mit Ihrem E-Commerce-Projekt den Anforderungen Ihrer Kunden auch in der Zukunft weiterhin gerecht werden.

Kostenlose
Beratung

Wir beraten Sie in einem ersten Kennenlerngespräch gerne kostenlos und unverbindlich zu Ihrem Online-Projekt.

Konzept-
erstellung

Mit der Entwicklung einer langfristigen und zielgruppengerechten Relaunch-Strategie erarbeiten wir Maßnahmen für einen zukunftsfähigen Online-Auftritt. Diese werden in einem E-Commerce-Konzept festgehalten.

Projekt
Umsetzung

Wir realisieren Ihr Projekt und erreichen mit der ständigen Kontrolle und Optimierung einen langfristigen Erfolg.

Starten Sie Ihr E-Commerce-Projekt
Ihr Ansprechpartner
JensHerzberg
Jens Herzberg
Vertrieb

    Relaunch
    Onlineshop Relaunch
    Im Detail
     

    Besseres
    Ranking

    Wir sorgen dafür, dass Ihr Shop in den Ergebnissen der Suchmaschinen auf den vorderen Plätzen angezeigt wird. 

    Mehr
    Traffic

    Mit einer besseren Auffindbarkeit Ihres Shops werden Sie mehr Besucher und potenzielle Käufer auf Ihren Onlineshop leiten.

    Höhere
    Usability

    Eine hohe Nutzerfreundlichkeit sorgt dafür, dass der Nutzer intuitiv navigiert wird und länger auf dem Shop bleibt.

    Höhere
    Conversion Rate

    Zufriedene Kunden zeigen sich in einer höheren Conversion Rate und dies wiederum in einem wachsenden Umsatz.

    Übersicht

    Kostenlose Erstberatung
    Erhalten Sie eine kostenlose Beratung zu Ihrem persönlichen Projekt und profitieren Sie von unserem interdisziplinären Team aus Experten!

    Welche Gründe sprechen für einen Relaunch?

    Der Relaunch eines Onlineshops bringt zwar eine Reihe von Herausforderungen mit sich doch zugleich bietet dieser auch enorme Potenziale. Denn da ein Relaunch immer die Optimierung des bisherigen Onlineshops zum Ziel hat, werden genau die Faktoren, die für einen Relaunch sprechen, bei diesem angegangen und verbessert. Folgende Gründe können dafür sprechen, dass Sie dringend einen Relaunch Ihres Onlineshops in Angriff nehmen sollten.

    Design, Layout und Re-Branding

    Das Design eines Onlineshops kann darüber entscheiden, ob und wie lange ein Nutzer auf Ihrem Shop bleibt. Ist Ihr Design nicht mehr zeitgemäß, gar überladen oder nicht zielgruppengerecht, sollten Sie dringend einen Relaunch in Betracht ziehen. Denn ist ein Onlineshop beispielsweise überdesigned, besteht die Gefahr, dass Nutzer aufgrund der vielen Eindrücke wichtige Funktionen oder Seiten erst gar nicht wahrnehmen können.

    Wenn Sie Ihrem Unternehmen ein neues Branding samt Corporate Design gegeben haben, sollte dies in Ihrem Online-Auftritt unbedingt sichtbar werden. Layout, Bildsprache, Typografie und Farbgebung sollten auf jedem Kanal stringent sein, um eine übergangslose Customer Journey sicherzustellen.

    Lernen Sie hier mehr über Grundlagen und Trends im Webdesign.

    Technik und Sicherheit

    Große Lücken in der Sicherheit oder Störungen in der Technik können einerseits das Ranking und andererseits die Nutzererfahrung eines Onlineshops stark negativ beeinflussen. Daher ist es von großer Bedeutung, einen Onlineshop jederzeit auf dem aktuellsten technischen Stand zu haben und dabei die gängigen Sicherheitsanforderungen zu erfüllen.

    Usability - Benutzerfreundlichkeit

    Die Usability, also Nutzerfreundlichkeit, eines Onlineshops sollte zu jederzeit intuitiv und leicht verständlich gestaltet sein. Der sogenannte „Joy of Use“ muss für einen Kunden ununterbrochen gegeben sein. Ist dies nicht der Fall, macht der Kunde eine schlechte Nutzererfahrung und wird sich von der Seite/vom Shop abwenden.

    Mobilfreundlichkeit

    Ab März 2021 heißt es bei Google „Mobile Only“. Das bedeutet, dass die mobile Optimierung von Webseiten und Onlineshops nicht mehr nur ein wichtiger Rankingfaktor sein wird und priorisiert bewertet wird („Mobile First“), sondern dass „Desktop Only“-Websites und -Onlineshops endgültig nicht mehr bei der Indexierung berücksichtigt werden.

    Für Mobile optimiert bedeutet, dass die Ansicht und Funktionen eines Onlineshops für kleinere Endgeräte wie beispielsweise Tablet oder Smartphones angepasst bzw. optimiert werden.

    Dies hat zur Folge, dass veraltete Websites und Onlineshops, die bis März 2021 keinerlei Mobile-Optimierungen vorgenommen haben, einen enormen Traffic-Verlust erwarten müssen. Aus diesem Grund ist es aktuell wichtiger denn je, betroffene Shops für Mobile zu optimieren – dies gelingt ideal mit einem umfassenden Relaunch.

    Tool-Tipp: Mit dem kostenlosen „Mobile Friendly Test“ von Google können Sie in wenigen Minuten herausfinden, wie einfach die Nutzung der Website/des Onlineshops auf einem Mobilgerät ist.

    Geringe Ladegeschwindigkeit

    Eine optimale User Experience kann nur dann sichergestellt werden, wenn Bilder, Texte und ganze Kategorieseiten nicht durch hohe Ladezeiten beeinträchtigt werden. Denn ist ein Onlineshop zu langsam, springen die Nutzer häufig ab. Ist dies der Fall, kann ein Relaunch des Onlineshops helfen, die Ladegeschwindigkeit deutlich zu erhöhen.

    Tool-Tipp: Mit dem Tool „PageSpeed Insights“ von Google können Sie die Ladezeit Ihres Onlineshops kostenlos und ohne Anmeldung untersuchen.

    Was ist ein E-Commerce-Konzept und was beinhaltet dies?

    Die Grundlage eines jeden Onlineshop Relaunches stellt ein umfassendes E-Commerce-Konzept dar. Dieses dient der besseren Planung und zielgerichteten Strategieentwicklung. Im Idealfall besteht ein E-Commerce-Konzept aus folgenden Inhalten:

    SMART Ziele

    Der erste Schritt in der Planung eines Relaunches stellt die Zieldefinition dar. Hierbei kann die sogenannte „SMART“-Formel helfen. Welche Ziele verfolgen Sie mit dem Relaunch Ihres Onlineshops? Definieren Sie Ihre Ziele:

    • Spezifisch: Das Ziel ist konkret und detailliert beschrieben.
    • Messbar: Das Ziel kann mit qualitativen und quantitativen Methoden gemessen werden.
    • Akzeptiert: Das Ziel ist angemessen und attraktiv.
    • Realistisch: Das Ziel kann mit den vorhanden Ressourcen realistisch erreicht werden.
    • Terminiert: Das Ziel ist zu einem bestimmten Zeitpunkt umsetzbar.

    SWOT-Analyse

    Eine SWOT-Analyse dient in erster Linie der Positionsbestimmung und der anschließenden Strategieentwicklung. Bei dieser Art von Bestandsaufnahme bestimmen Sie die Stärken (S-Strengths), Schwächen (W-Weaknesses), Chancen (O-Opportunities) und Gefahren (T-Theats) Ihres Onlineshops.

    Zielgruppen-Analyse

    Nur wer seine Zielgruppen kennt, kann später die Zufriedenheit der eigenen Nutzer sicherstellen. Folgende Fragen sollten Sie sich daher stellen:

    • Wie sehen Ihre Zielgruppen aus?
    • Welche demografischen Merkmale weisen sie auf?
    • Welche Bedürfnisse haben Ihre Zielgruppen, welche Anforderungen?
    • Was sind die Pain Points Ihrer Zielgruppen?
    • Nach welchen Werten und Prinzipien leben sie?

    Um ein möglichst genaues Bild Ihrer Zielgruppen zu erhalten kann es helfen, spezifische Personas zu erstellen, welche unterschiedliche Zielgruppen repräsentieren. 

    Produkt- und Preisanalyse

    Welche Produkte werden im neuen Shop fortgeführt? Für einen erfolgreichen Relaunch des Onlineshops ist eine Produkt- sowie Preisanalyse des eigenen Sortiments wichtig, um anschließend eine Verbesserung der Vermarktungsfähigkeit der Produkte sicherstellen zu können.

    Markt- und Wettbewerbsanalyse

    Im Zuge der Produkt- und Preisanalyse ist auch die Analyse des Umfelds, also des Marktes und des Wettbewerbs, wichtig, um ein Alleinstellungsmerkmal herauszuarbeiten und sich einen Vorteil gegenüber dem Wettbewerb zu verschaffen.

    Auswahl des Shopsystems

    Von zentraler Bedeutung im Prozess des Onlineshop Relaunches ist die Auswahl des Shopsystems. Denn falls der vorhandene Onlineshop auf ein neues Shopsystem umziehen soll, muss die Frage des Anbieters im Vorfeld geklärt werden. Hierbei sollten die eigenen Anforderungen sowie die Möglichkeiten der in Betracht gezogenen Shopsysteme miteinander verglichen werden. Nützliche Aspekte können sein: Funktionen, Schnittstellen, Skalierbarkeit und Budget. Eine Übersicht an gängigen Shopsystemen erhalten Sie hier.

    Design und Struktur

    Nachdem Sie Ihre Zielgruppe und die technischen Möglichkeiten Ihres zukünftigen Shopsystems kennen, können Sie sich Gedanken über das Design und die Struktur Ihres neuen Onlineshops machen:

    • Wie muss der Shop aufgebaut sein, um Ihre Nutzer zu einer Conversion zu leiten?
    • In welchem Design soll Ihr neuer Shop erscheinen, damit es zur Corporate Identity Ihres Unternehmens passt?

    Halten Sie wichtige Aspekte fest, in dem Sie Beispiele anderer Onlineshops heranziehen.

    Zahlung und Check-Out

    Wie soll sich der Check-Out-Prozess gestalten? Welche Zahlungsmöglichkeiten soll Ihr Onlineshop zur Verfügung stellen? Um diese Fragen zu beantworten lohnt es sich, verschiedene Anbieter und Erfahrungsberichte zu sammeln und miteinander zu vergleichen. Je einfacher der Check-Out-Prozess gestaltet ist und je größer die Vielfalt der bereitgestellten Zahlungsmöglichkeiten ist, desto größer wird die Anzahl der zufriedengestellten Kunden sein. Erfahren Sie hier, welche die beliebtesten Zahlungsarten der deutschen Onlineshopper sind.

    8 Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop Relaunch

    Um Stolperfallen und typische Fehlerquellen beim Relaunch eines Onlineshops zu vermeiden, möchten wir Ihnen nachstehend 8 Tipps für einen erfolgreichen Relaunch mit an die Hand geben:

    1. Langfristige Planung

    Eine sorgfältige und umfassende Planung des bevorstehenden Onlineshop Relaunches kann Sie viel Zeit und Geld sparen. Denn je später Sie Fehler entdecken, desto teurer und aufwändiger werden diese. Planen Sie daher früh und vermeiden Sie Zeitdruck. Erfahren Sie hier mehr über Projektmanagement und eine erfolgreiche Projektplanung.

    2. Suchmaschinen-
    optimierung

    Ein Relaunch bietet die ideale Möglichkeit auch die Suchmaschinenoptimierung des Onlineshops in Angriff zu nehmen. Hierfür ist zu Beginn eine fundierte Keyword-Recherche notwendig. Im Anschluss kann zwischen Onpage SEO und Offpage SEO unterschieden und unterschiedliche Aspekte angegangen werden. Im Bereich Onpage SEO sind URL-Struktur, Content, sprechende URLs, Interne Verlinkungen sowie Meta Tags von besonders großer Bedeutung. Das Offpage SEO konzentriert sich auf Maßnahmen außerhalb des Onlineshops, wie beispielsweise dem Generieren von Backlinks.

    Tool-Tipp: Die Sistrix-Toolbox ist ein populäres Analyseprogramm für Webseitenrankings in Google. Es bietet Ihnen zahlreiche Analysemöglichkeiten zu SEO, SEA und Social Media.

    3. Datensicherung

    Um bei einem Relaunch des Onlineshops keine wichtigen Daten (Texte, Bilder, Artikeldaten) zu verlieren, sollten diese dringend gesichert werden. Hierfür gibt es zum einen verschiedene Migrationstools, zum anderen können die Daten aber auch separat auf einer Festplatte oder einem Online-Speicher gesichert werden. Bei einer Anbindung von Drittsystemen (PIM-System, Warenwitschaft etc.), können die Daten auch daraus eingespielt werden.

    4. Warenwirtschaft

    Ein Warenwirtschaftssystem empfiehlt sich, um Bestellungen schneller und einfacher abwickeln zu können. Um im Vorfeld Geld und Zeit zu sparen, kann es hilfreich sein ein Shopsystem zu wählen, welches bereits eine Schnittstelle zur entsprechenden Warenwirtschaft aufweist. Ist dies nicht der Fall, muss eine Schnittstelle separat programmiert werden.

    5. 310-Weiterleitungen einrichten

    301-Weiterleitungen sorgen bei geänderten URLs dafür, dass die Signale des alten Onlineshops auf den neuen Onlineshop übertragen werden. Erfolgt dies nicht, landet der Nutzer im schlimmsten Fall auf einer 404-Fehlerseite, da die gewünschte URL nicht auffindbar ist. Auch aus SEO-Gründen ist die 301-Weiterleitung von großer Bedeutung, damit keine Verluste im Ranking und der Sichtbarkeit entstehen.

    6. Google-Richtlinien beachten

    Ein weiterer Aspekt, der dringend beachtet werden muss, bezieht sich auf aktuelle Google-Richtlinien. Aus diesen lassen sich Anforderungen ableiten, welche beispielsweise Barrierefreiheit oder verschlüsselte HTTPS-Verbindungen beinhalten.

    7. Seitentypen prüfen

    Um herauszufinden, welche Seiten Ihres Onlineshops über- und welche unterdurchschnittliche gute SEO-Ergebnisse erzielen, empfehlen wir Ihnen Ihren Onlineshops vor dem Relaunch in unterschiedliche Seitentypen zu untergliedern. So können Sie wichtige Seiten identifizieren und andere kritisch hinterfragen.

    8. Markups nutzen

    Strukturierte Daten sind für die Indexierung seitens Google und für die Suchfunktionalität seitens Ihrer Onlineshop-Nutzer von großer Bedeutung. Aus diesem Grund sollten bei einem Relaunch alle relevanten Schemata implementiert werden. Bei Onlineshops sind diese beispielsweise Product, Offer, Review und Aggregate Rating.

    Nach der Arbeit ist vor der Arbeit - so geht es weiter

    Der Relaunch eines Onlineshops geht meist mit einigen Herausforderungen einher. Daher ist es von besonders großer Bedeutung diesen mit einer frühzeitigen, realistischen und gut strukturierten Planung einzuläuten.

    Tipp: Betrachten Sie den Relaunch aus verschiedenen Perspektiven. Versetzen Sie sich in die Sicht des Nutzers, die der Suchmaschine und betrachten Sie den Relaunch erst zuletzt aus Ihrer eigenen – meist eher umsatzorientierten – Perspektive.

    Ist der technische Relaunch einmal vollzogen, folgt die wesentliche Arbeit: Kontinuierlich optimieren! Denn erst ein dynamisches Verhalten, welches sich stetig an den Richtlinien und Trends der Zeit orientiert, sichert Ihnen einen langfristigen Erfolg. Dabei unterstützen wir Sie gerne!